Über co monkey

über-co-monkey

Wer ist denn eigentlich dieser Affe?

Eine Hommage an vergangene Zeiten…

 

Der Name für den Blog kam mir in den Sinn, als ich an einen alten Arbeitskollegen aus Gastronomiezeiten dachte. Er fand seinen Job so monoton, dass man seiner Meinung nach dafür auch nen Affen dressieren kann.

co monkey ist somit eine Kombination aus „coworker“, dem englischen Wort für (Arbeits-)Kollege und „monkey“, also dem Affen. Aber dieser Name steckt noch voller weiterer Bedeutungen. Er ist sowohl eine Hommage an die Zeit in der Küche, als auch ein Blick und Schritt nach vorne – raus aus dem Dschungel und rein in das Neue, Unbekannte.


Denn ich glaube, so wie sich mein Kollege fühlte, geht es vielen anderen auch. Unzufriedenheit im Job begegnet mir bei so vielen Menschen in meinem Umfeld, dass es schon erschreckend ist. Meist – und so war es auch bei mir – löst diese Situation dann eine Kettenreaktion aus, die dafür verantwortlich ist, dass wir uns verzetteln, weniger Zeit für uns haben und das allgemeine Wohlbefinden immer mehr darunter leidet.

Oft kann man aber schon mit kleinen Schritten in punkto Selbstmanagement und einem Blick über den Tellerrand von Job und Alltagstrott wieder etwas Zufriedenheit zurückgewinnen. Und genau dort beginnt die Mission hinter diesem Blog!


An dieser Stelle auch viele Grüße an einen tollen Kollegen, der ganz sicher mehr geschafft hat, als es ein Affe in seinem Job gekonnt hätte! Falls er das hier jemals lesen sollte, meldet er sich hoffentlich bei mir – ich habe leider seine E-Mail Adresse verloren und er ist mittlerweile weggezogen. Ich hoffe aber, er hat nun mindestens einen Job, der ihn erfüllt…